Herbst-Mixed 2019

Geschrieben von Carmen.

Am Wochenende 16. / 17.11.2019 machten sich zahlreiche Hochbahn-Bowler
auf den Weg nach Othmarschen, um dort beim alljährlichen Herbst-Mixed anzutreten.
Insgesamt gingen in den Gruppen S, A, A/B und B fünf reine sowie fünf „gemischte“-Mixed
an den Start.

Am Samstag durften zunächst in der Gruppe A Birgit Harms und Lars Reinhardt, Carmen Lüdeke und Dieter Reinhardt sowie Lydia Spieß und Joachim Ruwoldt (OIL) und in der Gruppe B Margrit und Hans Heuer ihr Können unter Beweis stellen.

Nach vier Spielen standen die folgenden Ergebnisse fest:

In der Gruppe A belegten Birgit und Lars mit 1.481 Pins einen tollen zweiten Platz (von insgesamt 15 Mixed-Paaren), mit 1.405 Pins belegten Carmen und Dieter den siebten und Lydia und Joachim mit 1.363 Pins den zehnten Platz.
Margrit und Hans erspielten sich mit 1.181 Pins den sechsten Platz (von insgesamt 14 Mixed-Paaren).

Falls Lydia mit ihrem Abschneiden nicht ganz zufrieden gewesen sein sollte gab es für sie nachträglich doch noch einen Grund zur Freude! Sie erhielt im Rahmen der Siegerehrung nachträglich ihre bei den Deutschen Betriebssportmeisterschaften im Einzel (und der Mannschaft) in Unterföhring im September errungene Bronzemedaille. Hierfür noch einmal einen herzlichen Glückwunsch, das ist eine tolle Leistung! 

Am Sonntag maßen sich in der Gruppe S Ayleen Becker und Jörg Haeger, Stephan Blasch und
Julia Ermisch (DSO), Olaf Franze und Petra Kalenski (COM) sowie Kornelia Hanke und Erwin Eggebrecht (DB) und in der Gruppe A/B Nicole Rasch und Steffen Husemann (COM) sowie
Tatjana Naguschewski und Uwe Wallbrecht mit zahlreichen anderen Teilnehmern.

Ayleen und Jörg erreichten mit insgesamt 1.547 Pins ebenfalls einen hervorragenden zweiten Platz,
Stephan und Julia belegten mit 1.510 Pins den guten (wenn auch undankbaren) vierten Platz, Olaf und Petra landeten mit 1.491 Pins auf dem achten und Kornelia und Erwin den vierzehnten Platz.
In der Gruppe S starteten insgesamt 20 Mixed-Paare.

Komplettiert wird das insgesamt gute Abschneiden durch einen zwölften Platz von Nicole und Steffen (1.293 Pins) und einem 19. Platz von Tatjana und Uwe (1.247 Pins) in der Gruppe A/B.

 

13. DBM Doppel & Mixed

Geschrieben von Carmen.

Wieder einmal hat sich eine kleine Reisegruppe von insgesamt sieben Personen der Hamburger Hochbahn (Dieter u. Lars Reinhardt, Birgit Harms, Nicole Rasch und Olaf Franze, Ayleen Becker und Carmen Lüdeke) auf den Weg gemacht, um an einem „Auswärtsturnier“ teilzunehmen. Dieses Mal standen die Deutschen Betriebssportmeisterschaften im Doppel und Mixed auf dem Programm, die vom 07.-10.03.2019 in Ludwigshafen und Mannheim ausgetragen wurden.

Nach Anreise und ausgiebiger Stärkung  wurde es gleich am Donnerstag um 19 Uhr ernst.

Die Mixed Paarungen Lars und Carmen sowie Ayleen und Rainer Eggeling (Aurubis) starteten  ihren ersten Antritt in Mannheim, während Birgit und Dieter in Ludwigshafen antraten.

Während Lars Partnerin und Gegner mit tollen 811 Pins auf vier Spiele schwindelig spielte lag Carmen die vorher verspeiste riesige Pizza offenbar so schwer im Magen, dass sie im Suppenkoma liegend gerade einmal 564 Pins erspielte. Insgesamt kamen damit 1.375 Pins zusammen und die Hoffnung auf ein gutes Ergebnis konnte gleich gedanklich in das nächste Jahr verschoben werden.

Für Ayleen und Rainer lief der 1. Antritt in ihrer Gruppe mit insgesamt 1.276 Pins ebenfalls eher mittelmäßig und auch bei Birgit und Dieter wollte der Knoten mit 1.387 Pins nicht so ganz richtig platzen. Blieb also die Hoffnung auf den zweiten Antritt und / oder die Starts im Doppel.

Saisonabschluss 2015/16

Geschrieben von Udo Dümmer.

Die Pokalsiegermannschaft
Pokalsieger 2016

Eine der erfolgreichsten Serien aller Zeiten ist vorüber. Beide Meistertitel wurden in den A-Klassen erreicht.

Die erste Mannschaft nimmt den Aufstieg in die Sonderklasse wahr, die 2. bleibt in der A-Klasse. In der Klassenmeisterschaft behielt die 1. mit 10:8 knapp die Oberhand. Sie standen auch im Pokalendspiel der Vereinsspieler - dort ging es ebenfalls gegen eine Hochbahn-Mannschaft. Hochbahn 4. war durch ein Wiederholungsspiel gegen Stahlwerke im Finale, war aber chancenlos. Damit holte die 1. drei Titel - einmalig in der HOCHBAHN-Geschichte.

Weiterer Aufsteiger ist die 9., die damit endlich wieder E-Klasse spielen kann. Dorthin muss wohl auch leider die 7. absteigen, auch wenn noch Hoffnung auf einen freien Platz in D besteht.

Insgesamt können alle 9 Mannschaften zufrieden sein; knapp 100 Mitglieder nahmen am Punktspielbetrieb teil.

Erfolgreiche Teilnahme am Städtevergleich HH-B-HB in Bremen

Geschrieben von Olaf Franze.

Am diesjährigen Städtevergleich Hamburg, Berlin und Bremen, in Bremen haben 3 Spieler und eine Spielerin der Hochbahn am Tunier erfolgreich teilgenommen und 4 Pokale mitgebracht. Im einzelnen heißt das, das Nicole Rasch eine neue persönliche Bestmarke mit einem Spiel von 170 Pins erreicht hat. Im Städtevergleichskampf haben Norbert Pasenow und Dieter Reinhardt mit ihrer Mannschaft die Gruppe B gewonnen. Olaf Franze hat in der gleichen Gruppe mit der zweiten Hamburger Mannschaft den 2 Platz erzielt. Es wurde in jeder der 4 Gruppen noch die Gruppenbesten mit einen Pokal ausgezeichnet. Diesen erhielt Olaf mit 1025 Pins ( 205,0 Schnitt), kurz vor Norbert 1012 Pins und dritter wurde hier Dieter mit 996 Pins. Hamburg hat den Pokal verteidigt und wird versuchen am 11. und 12. Feb. 2017 in Berlin den Pokal erneut zu verteidigen. 

Im Einzelwettbewerb am Sonntag erreichte Norbert den 3 Platz und holte sich seinen zweiten Pokal mit 834 Pins (208,5 Schnitt). 4ter wurde Olaf mit 815 Pins und Dieter erzielte 753 Pins (Platz 16). Nicole hatte gesundheitliche Probleme und erreichte daher mit 408 Pins leider erheblich weniger Pins als am Vortag.  

Die Abendveranstalltung im Hotel hat wieder einmal ganz viel Spaß gemacht. Leckerers Essen, reichhaltiges Getränkeangebot inklusive und sehr gute Musik mit Tanzmöglichkeit die auch ausgiebig genutzt wurde. So haben wir den Samstag feierlich ausklingen lassen. Insgesamt kann berichtet werden das es allen sehr viel Spaß macht und vielleicht ja der eine oder andere beim nächsten mal mit dabei sein wird,

Weitere Beiträge ...